Drei Worte, aber die falschen Buchstaben

IMG_0028

Drei Worte, die mir das Blut in den Kopf steigen und das Handy aus der Hand fallen lassen.

So banal, so unpersönlich, so nichtssagend. Und doch bedeuten sie in diesem Moment die Welt für mich.

„Hi, wie geht’s?“, schreibt er, DER EINE.

Allmählich setzen sich die Buchstaben in meinem Kopf zu einem Satz zusammen, ergeben einen Zusammenhang. „Hi“ ist ein Anfang, der gerade unser Ende durchbricht, es für einen kurzen Augenblick außer acht lässt. ER ist wieder da.

Wenn auch nur leise mit einem „Kling“, einer Nachricht auf meinem iPhone, statt mit einem lauten „HEY, ICH BIN ZURÜCK“ an meiner Tür. Wenn auch nur vom leuchtenden Display, scheint dieser Moment gerade heller als jeder Sternenhimmel funkeln kann.

Glück. In einem Wort kann ich das ausdrücken, was seine drei Wörter in mir auslösen. Und doch reicht das ganze Alphabet nicht aus, um zu beschreiben, was dieses Glück für mich bedeutet. Ich schwebe.

Schnell mal wieder runterkommen. Es sind nur drei Worte. Und die sind die falschen drei. Ich kenne auch andere drei. Und die bedeuten alles.

Ich liebe dich.

Völlig andere Anordnung der  Buchstaben. Diese hier tippt er nicht. Ich auch nicht. Ich fühle sie aber. Und lege das Handy weg. Morgen, ich kann morgen zurückschreiben. Irgendetwas zwischen „Hi, wie geht’s?“ und „Ich liebe Dich“.

„Hi, wie geht’s“ ist ein Anfang. „Ich liebe Dich“ ist das Ende.

Vielleicht ja doch noch UNSER Ende.

„Vielleicht“ ist ein Wort. „Ja“ aber auch. Ich bin optimistisch: JA, wir werden unser Happy End noch bekommen!

IMG_0027

Advertisements

10 Kommentare

  1. Das wirkt wie eine Mischung aus „Ich kann sie nicht los lassen“ und „Ich muss sie mir warm halten“.
    Grausam. Gemein. Macht Hoffnung.
    Kennt Frau.

  2. Von diesem Phänomen hab ich schon gehört und gelesen ( Sms vom dem Ex).. Ist mir allerdings noch nie passier. Ich glaub mir würde es wie dir gehen..auch müsste ich mich beherrschen nicht gleich zu Schreiben😂😥

    • Also, mich hat meiner mal angerufen. Also der eine Ex-Freund. Der dachte scheinbar sowas wie „die ist bestimmt frei und ich hab grad Bock“. Hab dem ganz schön was erzählt.

      Der andere dachte, er könne mich als Taxi warm halten. Der wurde dann richtig garstig und ich noch garstiger.

  3. Hmmm, die Nachricht könnte alles Mögliche oder auch gar nichts Besonderes bedeuten … die Frage ist, was man sich wünscht und ob das realistisch oder Wunschdenken ist – es bleibt also spannend…

  4. ich find den schwach den KurzSatz ehrlich gesagt…wenigstens so ein halber Zweitsatz noch… is auch soviel Du drin ..eigentlich is alles daran Du..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s