Ich bin eine arme Wurst, ein Veggie-Würstchen!

 

Swing life away. Auf Ko Lipe


Ich ärgere mich. Ich ärgere mich den ganzen Tag. Und das schon die ganze Woche. Und wenn ich ehrlich bin, schon den ganzen Monat.

Deshalb: Ich stehe auf, verschlafen. Schon wieder. Ich bringe den Müll runter, die Tüte platzt, schon wieder. Ich verpasse den Bus, der zweite kommt nicht, schon wieder.

AAAARRRGH!

Ich motiviere mich: „Ein Tag, an dem du nicht gemeckert hast, ist ein verlorener Tag.“ Und weiter geht’s.

ÄRGERNÄRGERNÄRGERN. Meckernmeckernmeckern.

Kaffee fällt hin, alles dreckig, Tasse kaputt. Mist! Überstunden, Treffen geplatzt.

Im Fitnessstudio schafft eine so locker viel mehr Sit-Ups als ich, meine Kollegin trägt das gleiche Outfit, mein Nagellack ist in der Drogerie ausverkauft und meine Lieblingswurst bei Kaiser’s musste im Kühlregal einem Vegan-Aufstrich weichen. VEGAN-AUFSTRICH! Was geht bloß schief in meinem Leben?

Ich bin echt eine arme Wurst. Nein, schlimmer: ein Veggie-Würstchen!

Ich komme gar nicht damit nach mich zu ärgern. Das ärgert mich noch mehr. Und wisst ihr was? Darüber freue ich mich. Sehr.

Es gibt doch in Wahrheit nichts Schöneres als über Unwichtiges zu nöhlen. Denn das heißt: es geht einem gerade verdammt gut.

Kein Liebeskummer.

Ich freue mich schon fast darauf, wenn morgen der M29er wieder nicht kommt.

Wenn weiter nüscht is.

Es ist grad alles ganz schön okay. Mehr brauch‘ ich doch nicht. Oder?

Advertisements

5 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s