Mit jeder Welle kommt ein neuer Typ

Foto: Florian Wassily Kazimirski

Meine Freundin Inna ist weg. Mein Abschiedsschmerz zum Glück auch.

Denn in Los Angeles gibt es ja so viel zu entdecken. Männer!

Süße Surferboys gibt es hier wirklich wie Sand am Meer. Endlich kein Klischee. Aber gut, dass ich mich jetzt selbst überzeugen kann.

Ich bin zu abgelenkt von der Show in L.A., dass ich noch keinen Surfshop gesehen habe, um mir ein Surfboard auszuleihen: Brett vorm Kopf statt Brett unter den Füßen.

Also bin ich Zuschauer.

Bikini an, Sonnenbrille auf, die Show kann weitergehen.

Mit jeder Welle kommt ein neuer Typ. Ich verliebe mich im Minutentakt.

Besonders in ihn. Dunkelbraune Dreadlocks. Braun gebrannte Haut. Indianer. Er kommt aus dem Wasser, zieht seinen Neoprenanzug aus. Durchtrainiert, aufrechter Gang, selbstbewusst. Jung.

Ich will ihn gerade nach einem Shop fragen, da höre ich „Hey, Girlfriend!“

Als ich meinen Surfer gefunden habe, hat ein Surfer auch mich gefunden. Leider zwei verschiedene Personen.

Ich habe jetzt mein Surfbrett. So lange ich hier bin, darf ich immer zu Charlie kommen, er leiht mir eins. Und ich finde ihn, denn er lebt direkt am Strand. Traum.

Er hat lange Haare, so wie ich es mag. Er ist der beste Surfer am Strand. Volltreffer.

Denn er ist der älteste.

Charlie ist 72 Jahre alt, seine Haare sind grau. Sein Haus ist ein Van, in dem er jetzt sitzt und aus einer aus einem Eiskaffee-Becher gebastelten Pfeife Marihuana raucht.

L.A., wir haben noch so viel vor.

 

Foto: Florian Wassily Kazimirski

 

Advertisements

8 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s